Langbogen-horst.de
Einschiessen :              Bedeutet das durch das Wiederholte Schiessen mit mehreren Pfeilen ganz langsam die                                            Auszugslänge gesteigert wird bis zum persönlichen Auszug . Traditionelle Bögen :    Sollte man nie über ihren Angegebenen Auszug ausziehen ( Bruchgefahr Set-Entwicklung ) . Handrücken :                 Heißt wird über den Handrücken geschossen ( ohne Pfeilauflage ) . Schussfenster :             Schmälerer Bereich wo der Pfeil am Bogen anliegt . Finish :                           Finish ist eine Schicht aus Lack ,Beize oder ähnlichem um die Bögen gegen Nässe oder sonstige Umwelteinflüsse zu schützen . Backing :                       Backing ist eine auf dem Bogenrücken aufgebrachte Verstärkung zb. aus Glas ,  Carbon , Rohhaut ,                                                      Holz , Glasfaser , Carbonfaser , Leinen , Nylon etc.... Lagerung :                     Immer horizontal sowie abgespannt lagern am besten in nicht zu trockenen Räumen zb. Schlafzimmer .Nicht länger Extremer Hitze oder unter extremer Kälte lagern , bei längerer Nichtbenutzung ein paar mal gemäßigt ausziehen . Auszugs Charakteristik : Lange oder breite Bögen lassen sich meistens weicher ausziehen , sind dafür aber etwas langsamer                                                                                    und gutmütiger zu schiessen .Kürzere oder schmälere Bögen sind meist etwas härter und aggressiver im Auszug dafür aber etwas schneller . Langbogendesign ( Elb ): Bei diesem Design ist der Bogen eher schmal und der Bogenbauch mehr gerundet Flachbogendesign :       Bei diesem Design ist der Bogen eher breit und der Bogenbauch eher flach gestaltet Charakter bogen :           Bei Charakterbögen handelt es sich normal um Bögen welche meistens Äste , Krümmungen , Buckel etc...aufweisen . Laminierte Bögen :         Bei Laminierten Bögen handelt es sich normal um Bögen welche aus verschiedenen Lagen  Holz  ( Materalien ) miteinander verklebt sind . Deflexes Design :           Wurfarme zeigen in Richtung Bogenbauch .    Recurve :                         Bogenenden zeigen in Richtung Bogenrücken . Deflex / Reflex :               Eine Kombination aus Deflex und Reflex ähnelt einer liegenden Acht . Sehnenmaterail :             Für Langbögen wird normalerweise Dacronsehne vorgegeben . Mindestdicke Sehne :     bis 20 lbs 6 Stränge         bis 30 lbs 8 Stränge         bis 40 lbs 10 Stränge                                           bis 50 lbs 12 Stränge      ab 55 lbs 14 Stränge        über 70 lbs 16 Stränge und mehr . Holzschäfte :                   Bei Holzpfeilen sollte der Pfeil pro lbs  ca.10 Grain wiegen und je länger der Auszug                                           (über 28 Zoll Auszug ) desto steifer sollte der Schaft sein . Bis zu einem Spinewert von ca                                           30 -45 lbs werden meistens 5/16er Schäfte genommen , ab 45 lbs meistens 11/32er  .                                           Um den richtigen Pfeil zu finden gibt es im Netz einen Spinewertrechner für Holzschäfte .                                           Ungespindete Schäfte lassen selten gute Gruppierungen zu .                                           Ausgespindete Sätze lassen in der Regel gute Gruppierungen zu . ( Bei entsprechender Technik ) Pfeilspitzen :                    Bei Zuggewicht unter 30 lbs wird meistens eine 70 Grainspitze verwendet . über 30 lbs                                           meistens  eine 100 Grainspitze und über 50 lbs eine 125 Grainspitze                        

Wissenswertes